Susanna Rieder Verlag

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen

1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Susanna Rieder Verlag München und dem Besteller gelten ausschließlich die hier abgedruckten Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Susanna Rieder Verlag München nicht an, es sei denn, der Susanna Rieder Verlag München hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen behält sich der Susanna Rieder Verlag München ausdrücklich vor.

2. Angebot und Vertragsschluss

Die Werbung auf der Website des Susanna Rieder Verlags München enthält keine Angebote im Rechtssinne, sondern nur die Aufforderung an den Kunden zur Abgabe einer Bestellung. Der Kunde kann seine Bestellung abgeben über die Website, durch E-Mail, Brief, Fax oder Telefon.

Der Vertrag mit dem Susanna Rieder Verlag München kommt durch die Zusendung der bestellten Ware zustande. Eine Lieferverpflichtung seitens des Susanna Rieder Verlags München besteht nicht.

3. Widerrufsrecht

Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt, sobald Sie die Waren in Besitz genommen haben. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an: Susanna Rieder Verlag Offenbachstr. 46a 81245 München Fax: +49 (0)89-12 71 09 96 Email: info(ät)riederbuch.de

Widerrufsfolgen Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular Sie können für den Widerruf das nachfolgende Widerrufsformular verwenden. Drucken Sie dies ggf. aus und senden uns dies mittels Fax, Email oder postalisch zurück.

Hiermit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren ()/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung ()

– Bestellt am () / erhalten am () – Name des/der Verbraucher(s) – Anschrift des/der Verbraucher(s) –
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) –
– Datum


(*) Unzutreffendes streichen.

4. Preise und Versandkosten

Die auf der Website des Susanna Rieder Verlags angegebenen Preise sind Endpreise in Euro. Sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (7% bei Büchern; 19% bei CDs oder CD-ROMs). Bei den angegebenen CHF-Preisen handelt es sich um unverbindliche Preisempfehlungen. Der Susanna Rieder Verlag liefert versandkostenfrei, sofern sich die Lieferadresse in Deutschland befindet. Bei Lieferungen nach Österreich und in die Schweiz wird eine Versandkostenpauschale von 2,50 € fällig. Die Portogebühren ins übrige Ausland orientieren sich am Gewicht der Lieferung.

Bei Restauflagen ist die Preisbindung aufgehoben. Da von manchen dieser Titel nur wenige Restexemplare vorhanden sind, ist das Angebot freibleibend.

5. Zahlungs- und Lieferbedingungen

Mit vorbehaltloser Annahme der Sendung gelten die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen des Susanna Rieder Verlags München als anerkannt. Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Susanna Rieder Verlags München. Die Lieferung erfolgt auf Rechnung des Empfängers. Sie erfolgt auf Gefahr des Empfängers, sofern der Empfänger nicht Verbraucher im Sinne des BGB ist. Der Kaufpreis ist fällig ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung. Nach Ablauf der o. g. Frist tritt Verzug ein. In diesem Falle ist der Susanna Rieder Verlag berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz zu berechnen. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Verzugsschadens bleibt unberührt. Der Susanna Rieder Verlag liefert sofort, jedoch spätestens 7 Tage nach Eingang Ihrer Bestellung. Diese Frist verlängert sich angemessen bei Ereignissen, die eine sofortige Auslieferung verhindern. Der Susanna Rieder Verlag ist zu Teillieferungen berechtigt. Verbindliche Liefertermine müssen schriftlich vereinbart werden. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn die Ware vor Fristablauf versandt wird. Sofern der Susanna Rieder Verlag München öfter als ein Mal den Kunden zur Zahlung auffordern muss, werden Mahngebühren erhoben: Die erste Zahlungserinnerung per E-Mail erfolgt kostenlos, die zweite Zahlungserinnerung wird per Brief zugestellt und dabei werden Gebühren in Höhe von € 1,20 fällig. Die dritte Zahlungserinnerung erfolgt per Einschreiben und es werden € 3,00 Verwaltungs- und Portokosten berechnet.

6. Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit

Der Susanna Rieder Verlag behält sich vor, von einer Ausführung der Kundenbestellung abzusehen, wenn sie den bestellten Titel nicht vorrätig hat, der nicht vorrätige Titel vergriffen und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und ein gegebenenfalls bereits gezahlter Kaufpreis unverzüglich rückerstattet.

7. Gewährleistung und Haftung.

Die Gewährleistung des Susanna Rieder Verlags München bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

Alle Beanstandungen des Kunden sind an den Susanna Rieder Verlag München zu richten. Sollte die gelieferte Ware Mängel aufweisen, so sind diese spätestens innerhalb zwei Wochen nach Erhalt der Ware zu reklamieren. Mangelhafte, beschädigte oder falsch gelieferte Ware wird anstandslos ersetzt.

Der Susanna Rieder Verlag München haftet:

8. Datenschutz

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen des für die Erfüllung der Kundenbestellung Erforderlichen und zwar nach den Grundsätzen der Datenvermeidung und der Datensparsamkeit. Die Daten werden zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Bestellvorganges einschließlich der Auslieferung und Abrechnung erhoben. Mit Absendung seiner Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Verarbeitung der übermittelten personenbezogenen Daten im Rahmen der o. g. Bestellbearbeitung, Auslieferung und Abrechnung einverstanden. Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur nach vorheriger Zustimmung des Kunden. Der Kunde erklärt sich mit der Übermittlung seiner personenbezogenen Daten an ein Inkassounternehmen, das in gleichem Maße an die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften gebunden ist, einverstanden.

9. Anzuwendendes Recht/Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung ist München.

10. Schlussbestimmung

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam oder nichtig sein, tritt an deren Stelle diejenige rechtlich zulässige Regelung, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen bleibt unberührt. Entsprechendes gilt für eine Regelungslücke.